Logo der privaten Wetterstation Osterrönfeld

Private Wetterstation Osterrönfeld
Archiv

19. Dezember 2018:
Die Abnahme des Sensors mit Hilfe des Prüfkoffer bei Fa. Ammonit in Berlin hat funktioniert.
13. Dezember 2018:
Endlich ist das Holz für den Fachwerkturm angeliefert worden: 8 Balken 10x10 cm je 5 m lang. Dazu schon passend zugesägte Querstreben.
12. November 2018:
Der elektrische Prüfkoffer zur Abnahme des 3D-Ultraschall-Anemometers (Fabrikat: Windmaster Pro von Fa. Gill) in Berlin bei Fa. Ammonit ist getestet und funktioniert.
11. Oktober 2018:
Die Elektrifizierung der Errichtungsstelle ist abgeschlossen: 230V-Zuleitung, LAN-Kabel und Datenkabel sind installiert und vorbereitet zum Anschluss.
08. September 2018:
In der Fundamentverschalung trocknet das fertig gegossene Ringfundament. 19 Säcke Schnellbeton samt Armierung und Stahlstreben. Den Betonmischer, konstruiert aus Grillkorb, Wasserbottich und Ständerbohrmaschine kann dementiert werden.
25. August 2019:
Die Erdarbeiten für das Fundament des 5 m hohen freistehenden Fachwerkturms, der später den Mast tragen wird sind abgeschlossen.
29. Juli 2018:
Der 6m-Mast für die neue Wetterstation ist sicher mit dem eigens konstruierten Dachgepäckträger eingetroffen. Danke Uwe, für die Überlassung des Mastes!
16. Juli 2018:
Die aktuelle Auswertung für den Juni ist jetzt mit neuem Liniendiagramm der Windgeschwindigkeit online.
28. Juni 2018:
Die ersten Auswertungen der Monate Januar bis Mai für dieses Jahr sind jetzt verfügbar.
16. Juni 2018:
Die Anmeldung beim Wetternetz Schleswig-Holstein ist abgeschickt. Und am 27.08.2018 endet der Vertrag bei meinem bisherigen Kommunikationsanbieter. Danach ist der Weg zur Datenübertragung frei.
15. Juni 2018:
Seit heute ist die Station Mitglied bei Awekas. Automatisches Wetterkarten System.
11. Juni 2018:
Mein aktuelles Wetter ist zeitweise nicht online. Das liegt wohl an DLink, meinem Dienstleister für dynamisches DNS. Dadurch ist mein Server immer wieder nicht erreichbar. Demnächst steht der Wechsel zu unserem regionalen Anbieter für Breitband nordischnet an. Dann ist diese Problem hoffentlich gelöst und solange gibt es als Ersatz eine statische Seite zu sehen.